Deutsch > Aktuelles aus der BioRegioN

Aktuelles aus der BioRegioN

29.10.2014 | MHH: Neuer Biomarker als Indikator für Nierenversagen entdeckt

Wissenschaftler an der Medizinischen Hochschule Hannover können mit Hilfe einer bestimmten, im Blut vorkommenden „long-non-coding RNA“, bereits bei Eintritt des akuten Nierenversagens verbesserte Auskunft über die Überlebenswahrscheinlichkeit von Patienten geben. Auch wird vermutet, dass dieses Molekül eine wichtige Funktion in der Niere haben könnte, so dass die Möglichkeit besteht, dass sein Ausschalten oder Anhäufen der Therapie dienen könnte. Dies muss allerdings erst durch weitere Forschungsarbeiten untersucht werden werden.

mehr

29.10.2014 | TU Braunschweig: Nano-Lineale aus DNA zur Marktreife führen

Mit ihrem Start-up „GATTAquant“ wollen Forscher der Arbeitsgruppe NanoBioSciences am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der TU Braunschweig sogenannte „Nano-Lineale“ aus DNA weiterentwickeln und zur Marktreife führen. Das Vorhaben wird über das Programm EXIST des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

mehr

16.10.2014 | Universität Göttingen: Eröffnung des Felix-Bernstein-Instituts für Mathematische Statistik in den Biowissenschaften (FBMS) am 17. Oktober

Die Universität Göttingen bündelt ihre Forschung und Lehre im Bereich der statistischen Bildverarbeitung und Mustererkennung in den Biowissenschaften in einem eigenen Institut. Am Felix-Bernstein-Institut für Mathematische Statistik in den Biowissenschaften (FBMS) sollen moderne Methoden der mathematischen Statistik, insbesondere der statistischen Bildverarbeitung, zielgerichtet für aktuelle bio- und lebenswissenschaftliche Anwendungen entwickelt werden.

mehr

16.10.2014 | TWINCORE: Gleichgewicht im Immunsystem hängt vom Fettstoffwechsel ab

In Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) konnten Wissenschaftler des TWINCORE h zeigen, dass das Gleichgewicht im Immunsystem vom Fettstoffwechsel abhängt .

mehr

16.10.2014 | Auszeichnung von Professor Thomas Scheper mit dem Niedersächsischen Wissenschaftspreis 2014

Für sein Engagement im Bereich der interdisziplinären Forschung im Bereich Tissue Engineering und Biomedizin sowie für seine Beiträge zur Internationalisierung von Lehre und Studium wurde Professor Thomas Scheper am 15. Oktober mit dem 25.000 Euro dotierten Preis gewürdigt.

mehr