KMU-innovativ Medizintechnik

Die Richtlinie in Kürze

Gefördert werden

  • risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben mit starkem Anwendungsbezug
  • sowie einzelbetriebliche Vorhaben (Einzelprojekte), Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen (Verbundprojekte).

Die FuE-Vorhaben müssen

  • der Medizintechnik zugeordnet sein
  • und für die Positionierung des Unternehmens am Markt von Bedeutung sein.

Wesentliche Zielsetzungen der BMBF-Förderung:

  • Entwicklung neuer Produkte und Verfahren im Bereich Medizintechnik
  • Stärkung der KMU-Position bei dem beschleunigten Technologietransfer aus dem vorwettbewerblichen Bereich in die praktische Anwendung in der Gesundheitswirtschaft

Antragsberechtigt sind:

  • KMU im Sinne der Definition der Europäischen Kommission (mit einer Betriebsstätte oder einer Niederlassung in Deutschland zum Zeitpunkt der Auszahlung der gewährten Zuwendung),
  • mittelständische Unternehmen (KMU im weiteren Sinne)
  • sowie Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im Rahmen von Verbundprojekten mit KMU und/oder mittelständischen Unternehmen im Sinne dieser Richtlinie.

Art, Umfang und Höhe der Zuwendung
Die Zuwendungen können im Rahmen der Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt werden. In begründeten Fällen können bei Verbünden auch Mittel für Koordination und Management des Vorhabens beantragt werden.

Bemessungsgrundlage für Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sowie vergleichbare Institutionen sind die zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben (bei Helmholtz-Zentren und der Fraunhofer-Gesellschaft die zuwendungsfähigen projektbezogenen Kosten), die individuell bis zu 100 Prozent gefördert werden können.

Antragsverfahren
Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt.

Erste Verfahrensstufe

Jährliche Einreichungsfristen für die Vorlage einer Projektskizze in schriftlicher und elektronischer Form:

15.4.2017 und 15.10.2017

Zweite Verfahrensstufe

Bei positiv bewerteten Projektskizzen wird der Antragsteller vom Projektträger aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag vorzulegen.

Details zur Ausschreibung und zum Förderverfahren finden Sie hier.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Weitere Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und Förderbekanntmachungen erhalten Sie auch auf unserer Webseite unter der Rubrik „Förderung

Zurück