Cardior aus Hannover gewinnt renommierten Pharma Trend Image Award in der Kategorie Sprunginnovationen

Freuen sich über den Award: (von links) Dr. Peter Ruile, Vice President Business Development & Licensing; Prof. Dr. Dr. Thomas Thum, CSO; Dr. Claudia Ulbrich, CEO; Dr. Rahul Agrawal, CMO (Bild: Cardior)

Cardior Pharmaceuticals, ein Biotech-Pionier, der auf Basis nicht-kodierender RNAs (ncRNAs) bahnbrechende Therapeutika zur Behandlung von Herzerkrankungen entwickelt, hat am 13.9.2022 den Pharma Trend Image & Innovation Award „Das Innovativste Produkt® 2022“ in der Kategorie Sprunginnovationen erhalten. Die 23. Preisverleihung der auch als „Pharma-Oscar“ bekannten Auszeichnung fand unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Gesundheitsministers Klaus Holetschek, MdL, im neu eröffneten Zentrum Neue Technologien des Deutschen Museums in München statt.

Herzerkrankungen gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen und stellen für die betroffenen Patienten und ihre Angehörigen eine enorme langfristige Belastung dar. Cardiors CDR132L, dass als „Das Innovativste Produkt® 2022“ ausgezeichnet wurde, verfolgt einen komplett neuen Therapieansatz. Es ist ein Inhibitor auf Basis eines synthetischen Antisense-Oligonukleotids, der gegen die microRNA-132 (miR-132) gerichtet ist. Es blockiert selektiv abnormal hohe Level dieser nicht-kodierenden microRNA miR-132, einem maßgeblichen Auslöser schädlicher kardialer Umbauprozesse, die die Gesamtfunktion von Herzzellen beeinträchtigen. Durch die Normalisierung der miR-132-Level kann CDR132L diesen fehlerhaften Prozessen im Herzen dauerhaft entgegenwirken und eine weitere Schädigung verhindern oder sogar Schädigungen rückgängig machen. Damit werden nicht mehr die Symptome, sondern die Ursachen von Herzerkrankungen behandelt. CDR132L wird derzeit in einer klinischen Phase-2-Studie untersucht.

Erfolgreiche Ausgründung

Der Schwerpunkt von Cardior fußt auf den Forschungsarbeiten am MHH-Institut für Molekulare und translationale Therapiestrategien von Institutsleiter Professor Dr. Dr. Thomas Thum. Cardior war 2016 von der Gesundheitsökonomin Dr. Claudia Ulbrich zusammen mit dem Herzspezialisten Thomas Thum als Spin-off der MHH gegründet worden.

„Einen herzlichen Dank an die Jury für diese Anerkennung, die das große Engagement und die unermüdliche Arbeit unseres Teams auszeichnet. Nur gemeinsam konnten wir CDR132L in nur 5 Jahren von der Kandidatenauswahl bis in die fortgeschrittene klinische Entwicklung bringen“, sagte Dr. Claudia Ulbrich, CEO und Mitgründerin von Cardior. „Dieser Preis ist eine weitere Validierung für das große Potenzial unseres revolutionären Ansatzes, der ein erstes kuratives Medikament zur Behandlung von einer Reihe von Herzerkrankungen liefern könnte.“

Zurück