Praxisforum Bioökonomie Niedersachsen

4.4.2019
9:30 bis 15:30 Uhr
Restaurant „Zeitfür“ im Landtag Hannover
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover

Seit einigen Jahren spricht die Welt von der Digitalisierungswelle, die nahezu sämtliche Branchen betrifft und Unternehmen zwingt, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken und anzupassen. Als Reaktion auf aktuelle globale Herausforderungen wie dem Klimawandel und einer wachsenden Weltbevölkerung zeichnet sich bereits die nächste Transformationswelle ab: die Biologisierung der Wirtschaft. Auch sie wird Unternehmen vor neue Herausforderungen stellen, gleichzeitig aber auch große Chancen eröffnen.

Mit der Biologisierung der Wirtschaft, also  dem Einsatz von biologischen und lebenswissenschaftlichen Innovationen in Produktionsprozessen, kann der Weg hin zu einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Ökonomieform, also einer Bioökonomie, geebnet werden. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit müssen dabei nicht im Widerspruch zueinander stehen.

Für Unternehmen gilt es jetzt, den Anschluss nicht zu verpassen und die eigenen Produktionsprozesse vor dem Hintergrund der o.g. Herausforderungen aktiv zu gestalten, anstatt auf die sich abzeichnenden Veränderungen zu warten. Gemeinsam mit passenden Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft können F&E-Kooperationen initiiert werden,  um zu innovieren und sich für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen.

Das Praxisforum Bioökonomie bietet Ihnen eine geeignete Plattform, um sich mit Experten/innen zum Thema Bioökonomie auszutauschen und zu vernetzten. Anhand von Praxisbeispielen wird veranschaulicht, wie der Wandel hin zu einer Biologisierung der Wirtschaft gelingen kann.


Programm Praxisforum Bioökonomie Niedersachsen*

Moderation: Christian Kircher, Geschäftsführer der „Landesinitiative Food“  

9 Uhr Registrierung
9:30 Uhr Begrüßung
9:35 Uhr Grußwort
Dr. Kämpny, Abteilungsleiter, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
9:50 Uhr  Keynote I
Biologisierung – Innovationen, Märkte und Gesellschaft
Dr. Sven Wydra (Fraunhofer ISI)
10:15 Uhr  Keynote II
Abfälle als Rohstoffquelle - Prozesslösungen für eine Kreislaufwirtschaft mit regionalem Bezug
Prof. Dr. Daniel Pleissner (Leuphana Universität Lüneburg)
10:40 Uhr Kaffeepause, Networking und Führung durch die Ausstellerhalle
11:40 Uhr Enzymtechnologie als Innovationstreiber in der Lebensmittelindustrie
Prof. Dr. Berger, Leibniz Universität Hannover, Lebensmittelchemie (LCI)
11:55 Uhr Diskussion
12:25 Uhr Ankündigung EIP 3. Call
12:30–13:30 Uhr Mittagspause
Nachmittagssession: Werkzeuge der Biologisierung: Mikroorganismen und Enzyme
13:30 Uhr Einführung
13:35 Uhr Keynote III
Geschäftsmodelle der Zukunft: Vision und Unternehmensziele der K+S AG im Kontext der Biologisierung
Prof. Dr. Andreas Gransee (K+S AG)
14:00 Uhr Bakterien im Bergbau – Biohydrometallurgie zum Metallrecycling
Prof. Dr. Axel Schippers (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe)
14:15 Uhr Mikroorganismen und Enzyme für innovative und nachhaltige Prozesse – Fallbeispiele aus der Ernährungs- und Landwirtschaft
Dr. Schaefer (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) 
14:30 Uhr Einsatz von Mikroorganismen für einen optimierten Schutz von Saatgut und eine effizientere Aussaat
Jacob P. Bussmann (SeedForward GmbH)
14:45 Uhr ASA Spezialenzyme: Experte in Enzymtechnologie für Umwelt, Lebensmittel und Biotechnologie
Dr. Arno Cordes (ASA Spezialenzyme GmbH)
15 Uhr Diskussion
15:25 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung
15:30 Uhr Ende der Veranstaltung

*Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten


Anmeldung

Teilnehmerliste

Was ist die Summe aus 3 und 1?



Das Praxisfourm Bioökonomie Niedersachsen wird gemeinsam organisiert von

              

In Kooperation mit der Landesinitiative Food